Manuelle MWE auf Youtube Manuelle MWE auf Google Plus Manuelle MWE auf Facebook

Geschichte

Die Geschichte der MWE ist gleichzeitig auch die Geschichte der Manuellen Medizin. Durch das Engagement der Mitglieder hat sich die Manuelle Medizin in den letzten Jahrzehnten zu einem wissenschaftlich anerkannten und hocheffizienten Diagnose- und Behandlungskonzept entwickelt.

1. Meilenstein 60er, 70er Jahre: Manuelle Medizin bekommt ein wissenschaftliches Fundament

Der Entwicklungsprozess beginnt in den 50er Jahren des 20. Jh als Dr. Karl Sell 1953 das Dr. Karl-Sell-Ärzteseminar als "Gesellschaft der Ärzte für Manuelle Wirbelsäulen- und Extremitätentherapie" in Isny gründet. Sells Ziel ist es, die Chirotherapie in der streng wissenschaftlichen Medizin zu verankern. Damit ist der Grundstein für viele empirische Studien und Forschungsprojekte in den folgenden Jahren gelegt. 

2. Meilenstein seit den 70er Jahren: Gründung der DGMM (Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin)

Mit der Gründung des Dachverbandes DGMM bekommt das Ringen um die Anerkennung der Manuellen Medizin eine starke Stimme. Die MWE als größtes von drei Mitgliedsseminaren nimmt in diesem Gremium Einfluss auf die Rolle der Manuellen Medizin in der medizinischen Versorgung. Nationale Versorgungsleitlinien, wissenschaftliche Begutachtung manualmedizinscher Fragestellungen und gesundheitspolitische Fragen werden nicht ohne Vertreter der DGMM diskutiert. Auch auf europäischer und internationaler Ebene wird hier an der Entwicklung weltweiter Standards gearbeitet. 

Weitere Informationen zu der Arbeit des Dachverbandes der Manuellen Medizin finden Sie auf den Seiten der DGMM >>.

3. Meilenstein: Meilenstein 80er, 90er Jahre: Strukturiertes Weiterbildungskurrikulum Manuelle Medizin

Dr. Karl Sells Nachfolgern gelingt es in den Folgejahren das Wissen über die Manuelle Medizin zu einem strukturierten Weiterbildungskurrikulum auszubauen. Dies bildet bis heute die Grundlage für die bundesweite Anerkennung der Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin durch die Ärztekammern. Inhalt: die Weiterentwicklung der Chirotherapie zur sanften hocheffizienten Manuellen Medizin.

4. Meilenstein seit der Jahrtausendwende: Manuelle Medizin als fester Bestandteil modularer Behandlungskonzepte  in der Schmerztherapie

Die Manuelle Medizin hat sich – nicht zuletzt durch jahrelanges Engagement der MWE - zu einer sanften und sehr wirksamen medizinischen Heilmethode entwickelt, die heute bei einer großen Anzahl verschiedenster Beschwerden am menschlichen Bewegungsorgan erfolgreich eingesetzt werden kann. Sie ist frei von schädlichen Nebenwirkungen und steht in der modernen Schmerztherapie -  als fester Bestandteil modularer Behandlungskonzepte - auf einem festen wissenschaftlichen Fundament.